logo
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation.
banner
About      Faq       Contact     Shop

Der verdiente Gewinner!

Der verdiente Gewinner!

Schon bei der Weltpremiere letzten September auf der IAA Mobility in München vermochte der neue vollelektrische Renault Scenic zu überzeugen. Form, Raum-Masse, technische Daten zu Antrieben und Reichweiten liessen uns schon damals vermuten, dass den Franzosen hier ein grosser Wurf gelungen ist – das Car of the Year 2024!

 

Von Michael Rebsamen

 

Zu diesem Schluss kam auch die COTY-Jury, die den bei Renault das C-Segment vervollständigenden Elektrogleiter zum Auto des Jahres 2024 wählte. Übrigens ist es nicht das erste Mal, dass die Modellbezeichnung Scenic auserwählt wurde, schon die erste Ausgabe des geräumigen Familien-Vans gewann im Jahr 1997 die begehrte Auszeichnung.

 

Car of the Year 2024: Der Renault Scenic E-TECH – ein gelungener Wurf. (Bildcredit: Renault Suisse SA)

 

Van oder SUV?

 

Für uns ist der neue Scenic eine Kombination aus Van und SUV. Ausschliesslich als Fronttriebler erhältlich, überzeugt der Franzose mit üppigem Raumangebot und wird von Renault zurecht als Familien-Van bezeichnet. Aber auch für die Flotte ist der neue Scenic eine attraktive Wahl, vorausgesetzt, man setzt auf die emissionslose Form der Fortbewegung. Mit seiner überzeugenden Reichweite von bis zu 625 Kilometer nach WLTP, ist das Fahrzeug auch modernen Hybrid-Autos ebenbürtig.

 

Das Fahrzeug ist 4,47 Meter lang, 1,864 Meter breit (ohne Aussenspiegel) und 1,571 Meter hoch. (Bildcredit: Renault Suisse SA)

 

Masse und Technik

 

Der neue Renault Scenic hat mit 2,78 Meter ganze 10 Zentimeter mehr Radstand als der Renault Mégane E-TECH electric. Das Fahrzeug ist 4,47 Meter lang,1,864 Meter breit (ohne Aussenspiegel) und 1,571 Meter hoch. Das Kofferraumvolumen variiert zwischen 545 und 1670 Liter. Also viel Platz für fünf Fahrzeuginsassen mit Gepäck. Im Gegensatz zum Vorgängermodell wird es keine längere Variante für einen Siebensitzer geben, dazu sei der Renault Espace zu wählen, so die Meinung der Marketingstrategen der Renault Group.

 

Auch von Innen ein schöner Ausblick. (Bildcredit: Renault Suisse SA)

 

In die Schweiz kommt der neue Scenic mit der grösseren Batterie mit 87 kWh-Kapazität. Der Elektromotor ist eine fremderregte Synchronmaschine mit 220 PS Leistung und einem maximalen Drehmoment von 300 Newtonmeter. Das reicht für eine Beschleunigung von 7,9 Sekunden zur Hunderter-Marke, die Spitze ist bei 170 km/h abgeriegelt. Beim Verbrauch nennt Renault durchschnittlich 16,8 kWh auf 100 Kilometer, durchaus realistisch, zeigte uns der Bordcomputer doch bei zügiger Fahrweise um die 18 kWh Konsum an. Das Fahrzeug lässt sich sportlich bewegen, seine Domäne ist jedoch das sanfte Gleiten über längere Strecken. Mittels Schaltpaddels am Lenkrad lassen sich vier Rekuperations-Stufen wählen, die Energierückgewinnung beim Bergab-Fahren und Bremsen ist äusserst effizient.

 

Der Elektromotor ist eine fremderregte Synchronmaschine mit 220 PS Leistung und einem maximalen Drehmoment von 300 Newtonmeter. (Bildcredit: Renault Suisse SA)

 

Am Gleichstrom-Schnelllader nimmt der Akku bis zu 150 kW Ladestrom entgegen, wie immer vorausgesetzt, die Ladesäule gibt dies auch her. Die Bordspannung beträgt die üblichen 400 Volt. Man hört jedoch Bestrebungen, in wenigen Jahren mit neuen Elektromotoren und Akkus auch auf die das Laden deutlich beschleunigende 800-Volt-Bordspannung umzurüsten. Die Praxis zeigt immer wieder, dass das Laden durchwegs schneller geht.

 

Digital und sicher

 

Das Cockpit kennen wir schon aus dem Renault Mégane E-TECH electric, die beiden Screens in Kombination mit haptischen Tasten und Drehknöpfen sind funktional und einfach zu bedienen. Die aktuellen Sicherheits-Assistenten sind mit an Bord. Mit 10,9 Meter bietet der neue Scenic einen passablen Wendekreis und lässt sich einfach in enge Parklücken manövrieren.

 

«Die beiden Screens in Kombination mit haptischen Tasten und Drehknöpfen sind funktional und einfach zu bedienen.» (Bildcredit: Renault Suisse SA)

 

Die Vierradlenkung 4-Control gibt es bei den Elektrofahrzeugen von Renault nicht, diese ist den SUV’s Austral und Espace vorbehalten. Mehr Sicherheit im Falle eines Unfalls bieten QRescue Renault, SD Switch und Fireman Access. Durch einen QR-Code auf der Windschutzscheibe gibt es eine genaue Anleitung wie man sich nach einem Unfall verhalten soll. Mit dem SD Switch wird der Stromkreislauf unterbrochen und mit dem Fireman Access können die Rettungskräfte die Batterie mit Wasser fluten und einen Brand schneller löschen.

 

Der Renault Scenic E-TECH. (Bildcredit: Renaul Suisse SA)

 

Den neuen Renault Scenic E-TECH electric gibt es in vier Ausführungen: evolution, techno, esprit Alpine und iconic. Die Preise starten bei sehr attraktiven 43’700 Franken, MwSt. inklusive.

 

Mehr Informationen: www.renault.ch

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

Translate »

Share This

Share this post with your friends!